Technik die bewegt

  • Automatische_tueren.jpg
  • Automatische_tueren2.jpg
  • Natrliche Lftung.png
  • RWA2.jpg
  • schranken.jpg

Absicherung von Drehtürantrieben

Sicherheitssensorleisten

Sicherheitssensorleisten werden zur Überwachung und zur Absicherung des Schwenkbereiches bei automatisierten Drehflügeltüren eingesetzt. Die Montage erfolgt beidseitig, direkt auf dem Türblatt. Dadurch wird sowohl beim Öffnen als auch beim Schließen der Tür größtmöglicher Schutz gewährleistet. Die GEZE Sicherheitssensorleisten arbeiten mit infrarotem Licht. Für das menschliche Auge unsichtbare, elektromagnetische Wellen erfassen Personen oder Objekte, die sich innerhalb des Erkennungsfeldes befinden. Ein Empfänger nimmt die reflektierten Infrarotstrahlen auf und wandelt sie in ein elektrisches Signal um, das an die Steuereinheit des Türantriebs übertragen wird. In Öffnungsrichtung wird die Türbewegung gestoppt, sobald die Sensorik ein Hindernis registriert. Eine Wandausblendung der Sicherheitssensoren ist möglich (lernbar). In Schließrichtung steuert die Sensorik den Antrieb der zulaufenden Tür an und öffnet diese wieder.

Sensorleiste GC 338

Die neue energie- und platzsparende Sensorleiste GC 338 hat einen sehr großen Sicherheitsbereich und bietet einen erweiterten Schutz an der Haupt- und Nebenschließkante. Weiterhin besitzt der Sensor eine Wandausblendung, welche es ermöglicht auch bei Türen, die gegen Wände auffahren größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Mit nur einem Sensorsystem wird eine Absicherung aller GEZE Drehtürantriebe bei Türflügelbreiten bis zu 1200 Millimetern erreicht. Die GC 338 bietet nicht nur Vorteile bei der Montage und Inbetriebnahme – das komplette Türsystem wird über ein Interface versorgt. Der Sensor passt sich automatisch an seine Umgebung an. Das spart Einlernzeit und Installationskosten. Die GEZE Sensorleiste GC 338 hat folgende Merkmale:

  • Zuverlässige Funktion bei allen Witterungs- und Bodenverhältnissen bis 3,5 m nach DIN 18650
  • Ein Sensorsystem sichert Türflügelbreiten bis 1200 mm ab
  • Wandausblendung: Sensor kann eine Wand erkennen und selbstständig ausblenden
  • Formschöne Gleitschiene, auf bei schmalen Türprofilen realisierbar
  • Sleep-Modus, wenn der Sensor nicht benötigt wird - spart bis zu 50% Energie in Bezug auf vergleichbare Sensoren
  • Stromaufnahme im Betriebsmodus: 200 mA
  • Stromaufnahme im Sleepmodus: 100 mA
  • Schnelle und einfache Montage der Module durch SNAP IN Mechanismus, damit können Module ohne Werkzeuge im Profil positioniert und befestigt werden

GC338

Foto: ©GEZE GmbH, Lazaros Filoglou

Sensorgleitschiene GC GR - die ideale Kombination aus Sicherheit und Design

Für geforderte Absicherung von Drehtürsystemen nach DIN 18650 steht die GC GR Sensorgleitschiene für die komplette Slimdrive EMD-Antriebsreihe und sämtliche TSA 160 NT-Antriebsvarianten zur Verfügung. Der Sensor und die Gleitschiene können so zusammengefasst werden, dass sie optisch wie ein einziges Bauteil erscheinen. Sie kann somit auch bei schmalen Türprofilen zusammen mt den Sicherheitskomponenten montiert werden. Das Ergebnis ist ein noch kompakteres und durchgängigeres Design. Die Merkmale im Überblick:

  • Geprüfte Sicherheit nach DIN 18650
  • Für 1 und 2-flügelige Drehtüren geeignet
  • Erhältlich für alle TSA 160 NT und Slimdrive EMD-Varianten und Gleitschiene
  • Sensor und Gleitschienenprofil sind einzeln erhältlich, sodass auch bei bestehenden Anlagen problemlos nachgerüstet werden kann
  • Als Zubehör ist das flexible Kit und eine Regenabdeckung erhältlich

GC GR

Foto: ©GEZE GmbH, Lazaros Filoglou


Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.geze.de